Wie und wo kann ich Ethereum kaufen? Ist es mit PayPal, Kreditkarte, Paysafe Card oder Sofortüberweisung möglich? Schritt für Schritt Anleitung!

Wie kann ich schnell und einfach Ethereum kaufen?

Der Erwerb von dieser Währung kann in drei Schritte aufgeteilt werden, die von jedem Kunden beachtet werden müssen, um das Trading erfolgreich abschließen zu können. Bei diesen drei Schritten handelt es sich um:

  • Anlegen von einem Wallet
  • Kauf der Ether-Token
  • Verkauf der Token

Bei dem Wallet ist zu beachten, dass sich die Kunden für unterschiedliche Varianten entscheiden können, wie ein Desktop-Wallet, welches nur am Computer genutzt werden kann. Ebenso gibt es auch einen Hardware-Chip, mit dem es möglich ist, die gekauften Ethereum auf einer Art USB-Stick zu speichern. In jedem Fall ist es wichtig, ein korrektes Konto bei dem Anbieter für die digitalen Geldbörsen anzulegen und die jeweilige Adresse bei jedem Kauf anzugeben.

ethereum kaufen

Im zweiten Schritt können die Trader einen Händler oder Broker über das Internet aufsuchen, um hier dann die gewünschte Anzahl an Ethereum-Token auszuwählen und diese zu erwerben. Bei diesem Vorgang dürfen sich die Kunden für unterschiedliche Zahlungsarten entscheiden. Wichtig bei diesem Erwerb ist, direkt die Adresse von dem persönlichen Wallet anzugeben, sodass die Kryptowährung direkt auf die digitale Geldbörse überwiesen werden kann.

Im letzten Schritt haben die Kunden nun die Wahl, ob sie einerseits die erworbenen Token halten (holding) wollen, um entsprechend abzuwarten, ob diese im Preis steigen. Andererseits ist es aber auch möglich, die Währung direkt wieder gewinnbringen zu verkaufen oder Transaktionen mit diesem digitalen Zahlungsmittel vorzunehmen. Immer mehr Dienstleister und Geschäfte akzeptieren dabei die Bezahlung per Ethereum.

Wo kann ich Ethereum kaufen?

Trader können sich für unterschiedliche Varianten beim Handel mit Ethereum entscheiden. Zuerst einmal sind hierbei Händler beziehungsweise Handelsplattformen im Internet zu benennen, die einen schnellen Kauf anbieten. Zu diesen Anbietern gehören die Unternehmen: Coinbase, bitcoin.de oder Kraken. Diese Anlaufstellen haben sich 2017 und 2018 als durchaus zuverlässig und seriös erwiesen. Zudem ist hier der Handel sowohl für Anfänger als auch Experten gut geeignet.

Eine andere Möglichkeit ist die direkte Verwendung der Krypto-Börse im Netz. In diesem Fall werden keine Zwischenhändler genutzt, um die Kryptowährungen zu kaufen, sondern die User erwerben den gewünschten Betrag direkt und lassen sich diesen auf ihr Wallet übertragen. In diesem Fall zu beachten ist, dass diese Variante vor allem für fortgeschrittene Händler gedacht ist, die sich mit der Technik an der Börse auskennen und somit keine Fehler machen.

Zum Schluss gibt es noch reale Krypto-Märkte. In diesem Fall treffen sich beispielsweise mehrere Trader, um dann persönlich über den Erwerb oder Verkauf von Ethereum zu verhandeln. Sollte eine Transaktion zustande kommen, werden die Kryptowährungen direkt über die Wallets der Händler verschickt. Diese Variante bietet sich für jeden an, der einen persönlichen Kontakt zu seinem Handelspartner bevorzugt.

Die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten, um Ethereum kaufen zu können

Den Kunden werden unterschiedliche Zahlungsarten geboten, um die Transaktionskosten für den Erwerb von Token bezahlen zu können. Jeder der Varianten hat seine eigenen Vorteile, aber auch besonderen Funktionen und Nachteile, die mitunter beachtet werden müssen. Nachfolgend werden die vier am häufigsten verwendeten Methoden genauer beschrieben:

Wie kann ich Ethereum mit Paypal kaufen?

Genauso wie bei allen anderen Zahlungen mit Paypal, ist es erst einmal notwendig, dass der Kunde ein Konto bei diesem Online-Dienstleister erstellt. Dieser Vorgang ist kostenlos und schnell an jedem Computer oder auch über mobile Geräte möglich. Anschließend ist es durchführbar, das Paypal-Konto direkt mit seinem Bankkonto zu verbinden oder eine gewünschte Summe für die Transaktionen bei Paypal hochzuladen.

Anschließend geht es nun darum, beim Erwerb der Ethereum-Token die Zahlungsart Paypal auszusuchen, was direkt über den „Bezahlbereich“ möglich ist. Danach müssen die Kunden, nur noch die mit dem Paypal-Konto verbundene E-Mail-Adresse angeben, um somit die Zahlung zu bestätigen. Es dauert dabei nur wenige Sekunden, bis das Kapital direkt vom Paypal-Konto oder auch vom angeschlossenen Bankkonto abgebucht wird.

Der Vorteil bei dieser Zahlungsart ist vor allem, dass eine hohe Sicherheit erwartet werden kann. Hinzu kommt, dass es für die Kunden einfach und schnell möglich ist, den Vorgang abschließen zu können. Zudem ist es über das Konto von Paypal unkompliziert denkbar, seine Finanzen immer im Blick zu behalten.

Wie funktioniert der Kauf per Kreditkarte?

Über Anbieter wie Coinbase wird die Zahlung per Kreditkarte beim Erwerb von Ethereum offeriert. Für diesen Zweck ist es selbstverständlich nötig, dass der Trader eine solche Kreditkarte besitzt, die bei jeder Bank angefordert werden kann. Anschließend ist es für den Erwerb erforderlich, die individuellen Kreditkartendaten bei der Zahlung anzugeben. Hierbei handelt es sich meist um die jeweilige Kreditkartenummer und das Ablaufdatum von der Karte.

Ethereum kaufen test

Im Anschluss kann mit einer schnellen Überweisung von dem Geld gerechnet werden. Auch in diesem Fall ist mit einer hohen Sicherheit und leichten Verwendung zu rechnen, sobald die Kreditkarte einmal beantragt wurde. Dafür ist aber wichtig zu wissen, dass die Kunden je nach Anbieter mit Gebühren von 3 bis 4 Prozent der Transaktionskosten rechnen müssen, wenn sie auf diese Weise bezahlen.

Wie kann man die Kryptowährung per Paysafe Card kaufen?

Bei dieser Variante handelt es sich um Grunde um eine digitale Prepaid-Karte für die Bezahlung, die immer wieder mit Geld aufgeladen werden muss. Hierbei ist es sowohl über das Netz als auch in verschiedenen Geschäften möglich, das Prepaid-Guthaben zu erwerben. Ob die Kunden dabei 25, 50 oder 100 Euro aufladen möchten, bleibt ihnen überlassen. In jedem Fall ist es wichtig, ausreichend Kapital für die Bezahlung der Ether-Token auf die Paysafe Card zu laden.

Bei dem Erwerb an sich ist es dann erforderlich, die Paysafe Card als Zahlungsart auszuwählen und sich mit seinen persönlichen Kundendaten in das eigene Konto einzuloggen. Danach erhalten die Trader eine Bestätigung über den Zahlungsausgang und bekommen anschließend direkt die gewünschte Menge an Token. Der Vorteil bei dieser Zahlungsart ist vor allem der Umstand, dass eine sehr gute Finanzkontrolle erwartet und genutzt werden kann.

Wie funktioniert das Erwerben der Währung per Sofortüberweisung?

Bei der Sofortüberweisung oder „Sofort“, wie diese Zahlungsart bei den meisten Anbietern genannt wird, handelt es sich um eine Art Online-Banking. Hierbei geht es darum, schnell Kapital von seinem Bankkonto an ein anderes Konto schicken zu können. Für diesen Zweck muss jedoch zuerst ein Konto bei diesem Dienstleister erstellt werden, wofür die Kunden entsprechend persönliche Daten angeben müssen. Weiterhin ist es dann wichtig, wich für einen Händler zu entscheiden, welcher diese Zahlungsmethode unterstützt.

Ein guter Anbieter in diesem Fall ist „AnycoinDirect“. Hier müssen die Kunden für das Bezahlen nur „Sofort“ auswählen und dann die Daten zu ihrem persönlichen Sofortüberweisungs-Konto angeben. Anschließend wird die jeweilige Geldsumme direkt vom Bankkonto abgebucht. Vorteilhaft zu benennen sind auch hier die Sicherheit und die meist einfache Verwendung.

Welche Alternative gibt es zum Ethereum Kaufen?

Ethereum kaufen erfahrung

Anstatt direkt das Ethereum kaufen durchzuführen, ist es den Kunden auch möglich, CFDs zu handeln. Hierbei handelt es sich um sogenannte Differenzkontrakte. Mit diesen ist es möglich, auf die positive oder negative Entwicklung von dem Kurs der Kryptowährung Geld zu setzen. Am besten ist es dabei, wenn sich die Trader vor dem Kauf der CFDs erst einmal darüber informieren, ob der Kurs in nächster Zeit fallen oder steigen wird. Für diesen Zweck können unter anderem Expertenerfahrungen auf Twitter oder Facebook durchgelesen werden.

Wenn sich die Händler nun sicher sind zu wissen, ob der Krypto-Kurs fallen oder steigen wird, können sie sich die entsprechenden CFDs kaufen. Hierbei ist es möglich, bestimmte Hebel abzuschließen, um den möglichen Gewinn um bis zu 300 Prozent zu steigern. Die Hebel erhöhen aber auch den jeweiligen Verlust, wenn sich der Kurs anders als angegeben entwickelt. In jedem Fall müssen die Trader nach dem Erwerb abwarten und die Veränderung von Ethereum beobachten.

Sollte der Krypto-Kurs wie angegeben fallen oder steigen, erhalten die Kunden mit den richtigen CFDs eine entsprechende Rendite. Berechnet wird diese anhand der Hebel und der jeweils getätigten Einzahlung. Bei einer falschen Kursentwicklung verlieren die Trader hingegen ihren Einsatz entsprechend.

Das Demokonto als Hilfe für das Handeln mit CFDs

Das Handeln der Kryptowährung als CFDs ist vor allem für Anfänger nicht immer einfach möglich. Der Grund hierfür sind die ganzen Aspekte, die bei dem Trading beachtet werden müssen. Aus diesem Grund ist es durchaus sinnvoll, in einer sicheren Umgebung das CFD-Trading zu testen, bevor echtes Geld für den Handel ausgegeben wird. Für diesen Zweck kann ein sogenanntes Demokonto genutzt werden, welches bei einigen Brokern zu Verfügung steht. Als Beispiel ist der Anbieter Plus500 zu benennen. Wichtig bei solchen Anbietern ist:

  • Hohe Seriosität
  • Einfache Handbaung
  • Schnelle Anmeldung
  • Leichte Erreichtbarkeit

Bei einem solchen Demokonto geht es darum, alle Funktionen nutzen zu können, die auch beim normalen Handel mit den CFDs zur Verfügung stehen. In diesem Fall gebrauchen die Kunden aber nicht ihr eigenes Kapital, sondern Demo-Geld von dem jeweiligen Anbieter. Folglich ist es bei keiner Transaktion möglich, sein Kapital verlieren oder auch echtes Geld erhalten zu können. Somit ist es kein Problem, wenn die User einmal Fehler machen oder neue Strategien ausprobieren, die nur wenig erfolgreich sind.

Das Demokonto kann dabei so lange wie gewünscht genutzt werden, um die nötigen Praxiserfahrungen zu sammeln. Sollte das Demokapital dabei einmal aufgebraucht sein, wird dieses einfach automatisch wieder aufgefüllt, um immer genug Kapital für den Demo-Handel zur Verfügung zu haben. Erst wenn die Kunden sich dann sicher sind, dass sie dem Handel mit Echtgeld gewachsen sind, sollten sie das Demokonto verlassen und echte CFDs kaufen.

Der Verkauf von den Ether-Token

Selbstverständlich ist es nicht nur wichtig, die Währung Ethereum kaufen zu können. Genauso sollte auch auf den korrekten Verkauf geachtet werden, um einen möglichst hohen Gewinn in Euro zu erzielen. Ähnlich wie bei Bitcoin ist in diesem Fall vor allem das Timing mehr als entscheidend. Es ist wichtig, die Token ausreichend lange zu halten, sodass diese im Wert steigen. Ebenso sollte die Kryptowährung aber auch nicht zu lange behalten werden, da es immer wieder dazu kommen kann, dass der Kurs sinkt.

Ethereum kaufen erfahrungen

Besser ist es entsprechend, die Token vor einem Absturz vom Kurs zu verkaufen, um mögliche Verluste zu reduzieren. Sollte der richtige Zeitpunkt zum Verkauf verpasst worden sein, ist es hingegen sinnvoll abzuwarten, da sich der Währungskurs nach einem Absturz auch wieder erholen kann. Dieses Spiel mit Abwarten und Verkaufen ist sicherlich nicht für alle Menschen einfach zu bewerkstelligen. Vor allem Anfänger werden schnell nervös, wenn der Kurs einmal sinkt, und machen dann unter Umständen einen Fehler.

Aus diesem Grund ist es durchaus hilfreich, die Leistungen von einem professionellen Broker in Anspruch zu nehmen. Diese Experten beraten ihre Kunden nicht nur über den richtigen Verkaufstermin, sondern können auch dabei unterstützen, die Ether-Token nicht zu früh zu verkaufen. Am besten sollten sich Interessenten dabei auf der Startseite der Broker darüber informieren, welche Reputation diese zu bieten haben und welche Vorteile erwartet werden können. Somit ist die Auswahl der Anbieter durchaus einfach möglich.

Wie muss der Kauf von Ethereum versteuert werden?

Jeder Kunde muss bei der Steuer angeben, wenn er mehr als 600 Euro Gewinn mit dem Verkauf von den Token gemacht haben sollte. Der jeweilige Steuerbetrag wird dann über das Finanzamt berechnet und kann als Einkommenssteuer abgegeben werden. Sollte die Währung Ethereum jedoch vor dem Verkauf länger als ein Jahr gehalten worden sein, fallen keine Steuer für die User an. Entsprechend ist es sinnvoll, die Währung mindestens ein Jahr im Wallet zu speichern, bevor ein Verkauf durchgeführt wird.

Wichtig zu beachten ist, dass die ETH-Token die zuerst gekauft wurden, auch wieder als Erstes veräußert werden. Sollten die User entsprechend zu unterschiedlichen Zeiten die Token einkaufen, ist beim Verkauf darauf zu achten, ob diese entsprechend schon länger als ein Jahr gehalten wurden.

Welche Aspekte müssen bei dem Trading beachtet werden?

Es ist nicht so einfach möglich, sich auf der Startseite von einem Anbieter anzumelden, um hier dann Ethereum zu kaufen und somit viele Euro zu verdienen. Vielmehr ist es wichtig sich umfangreich mit diesem Thema zu beschäftigen, um Erfahrungen zu sammeln und diese beim Trading nutzen zu können. Gute Anlaufstellen in diesem Fall sind die Webseiten von Twitter oder auch Facebook. Hier gibt es Dutzende Gruppen, die sich mit dem Thema der Kryptowährungen beschäftigen und somit hochwertige Informationen bieten.

Ethereum kaufen online

Ebenso sinnvoll ist es aber auch für das Ethereum Kaufen spezielle Fachwebseiten zu visitieren oder Videos anzuschauen, um sich ein genaues Bild von diesem Vorgang machen zu können. In diesem Fall ist es am besten, wenn nicht nur die neusten Informationen aus dem Jahr 2018 genutzt werden, sondern auch ältere Angaben aus 2017 oder sogar 2016 können hilfreich sein. Weiterhin ist es empfehlenswert, sich nicht nur auf die Informationen von Ethereum zu beschränken, sondern auch andere Kryptowährungen einzubeziehen, wie:

  • Bitcoin
  • IOTA
  • Ripple
  • Litecoin
  • Dash

Der Handel mit diesen ganzen digitalen Bezahlungsmitteln läuft vergleichsweise gleich ab, sodass eine umfangreiche Bildung vor allem am Anfang sehr hilfreich sein kann. Weiterhin muss bei dem Handel noch beachtet werden, dass die Anfänger möglichst mit kleinen Beträgen beginnen sollten. Somit verlieren sie im schlimmsten Fall nur wenige Euro, die schnell wieder ausgeglichen werden können. Jeder muss dabei für sich selbst entscheiden, wie viel Kapital er für das Trading ausgeben kann oder nicht.

Zum Schluss ist es noch bedeutend, sich immer auf dem Laufenden zu halten, um keine neuen Veränderungen beim Kauf oder Verkauf der Kryptowährungen zu verpassen. Auch in diesem Fall bieten sich am besten die Seiten von Facebook oder Twitter an, da hier entsprechend immer News gepostet werden. Somit können sich Kunden beispielsweise über Veränderungen bei Technologien wie den Smart Contracts unkompliziert auf dem Laufenden halten.

Machen die Smart Contracts den Handel mit ETH leichter möglich?

Die Smart Contracts sind nicht nur ein wesentlicher Bestandteil beim Ethereum Kaufen, sondern können den Kunden auch helfen, diesen Vorgang erfolgreich abzuschließen. In diesem Fall geht es darum, in der eigenen Programmiersprache von Ethereum einen Vertrag zu erstellen, welcher beispielsweise zwischen einem Käufer und den Anbietern einer Handelsplattform geschlossen wird. In diesem Vertrag kann dann festgehalten werden, dass die Kunden eine bestimmte Menge der Ethereum-Token erwerben.

Das Besondere bei den Smart Contracts ist, das genau eingestellt werden kann, ab welchem Wert die Token gekauft werden sollen. Entsprechend wird der Vertrag solange nicht ausgelöst, bis die Ether den Wert X erreicht haben. Anschließend löst sich der Smart Contract automatisch aus und kauft von dem Anbieter eine vorher festgelegte Zahl der Token zum angegebenen Preis. Der Käufer muss sich in diesem Fall um nichts kümmern, was ihm Zeit und Arbeit spart.

Genauso können die Smart Contracts aber auch genutzt werden, um die Ethereum-Token wieder zu verkaufen, wenn der Kurs einen bestimmten Wert erreicht hat, um eine möglichst hohe Rendite zu erzielen. Auch in diesem Fall muss der Verkäufer nur den Vertrag erstellen und sich dann um nichts mehr kümmern, da dieser automatisch ausgelöst wird. Somit sparen sich die Kunden nicht nur Arbeit, sondern vermeiden auch beim Ethereum kaufen Fehler zu machen.

Fazit zum Handel mit den Ether-Token

Als Geldanlage ist es durchaus sinnvoll Ethereum kaufen zu wollen, da diese digitale Währung in Zukunft sicherlich noch im Wert steigen wird. Somit können die User zum aktuellen Zeitpunkt die Währung preiswerter einkaufen, um diese dann später für einen besseren Preis wieder zu veräußern. Diese Anlagemöglichkeit ist hierbei aber nur für Kunden gedacht, die bereit sind, sich einem entsprechenden Risiko beim Erwerb und Verkauf der Token auszusetzen, da der Wert jederzeit auch wieder fallen kann.

Weiterhin müssen die User bereit sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen, um beim Handel Fehler zu vermeiden. Folglich kann es nötig sein, viel Zeit in den Handel mit dieser Kryptowährung zu investieren. Wer nicht die nötige Zeit hat, der sollte sich am Besten für eine Alternative zum Kauf von Ethereum entscheiden.

FAQ – Fragen zum Erwerb und Verkauf von Ethereum

Kann der Kauf von Ethereum jederzeit durchgeführt werden?

Ein wichtiger Punkt ist, dass die Kunden den Erwerb dieser Kryptowährung zu jederzeit und an jedem Ort abschließend können. Für diesen Zweck ist es nicht notwendig, dass der Computer, über den das jeweilige Wallet genutzt wird, eingeschaltet ist. Auch Hardware-Chips müssen beim Erwerb der Token nicht mit einem Rechner verbunden sein. Vielmehr können die Kunden ohne spezielle Vorbereitung jederzeit die Währung kaufen, wenn sich aktuell eine gute Gelegenheit dafür bietet.

Der Grund hierfür ist, dass die ETH-Token beim Erwerb nicht direkt auf dem persönlichen Wallet gespeichert werden müssen. Vielmehr wird die jeweilige Summe erst einmal im Netzwerk vom Anbieter der digitalen Geldbörse aufbewahrt. Sobald dann der Hardware-Chip angeschlossen oder das Konto am Computer aufgerufen werden sollte, wird der neue Wert der Kryptowährung sofort synchronisiert, was nur wenige Sekunden dauert. Anschließend können die Kunden direkt ihr neues Kapital nutzen.

Wie lange dauert der Erhalt von den Token nach dem Kauf?

Bei Kryptowährungen wie Bitcoin kann es bis zu 10 Minuten dauern, bis die erworbenen Coins in der digitalen Geldbörse erscheinen. Der Grund für diese lange Wartezeit ist, dass erst ein neuer Block in der Blockchain angelegt werden muss, um somit die Transaktion als gültig zu erklären. Da dieses Anlegen bis zu 10 Minuten dauert, müssen sich die Kunden entsprechend lange gedulden. Anders sieht es bei Ethereum aus, hier werden die jeweiligen Blöcke durch eine verbesserte Technologie wesentlich schneller angelegt.

Demzufolge ist es bei dieser Währung meist nicht länger als eine Minute nötig, auf die Überweisung von den Token zu warten, um diese direkt für den weiteren Handel nutzen zu können.

Ist der Erwerb oder Verkauf von Ethereum anonym?

Kunden können in diesem Bereich mit einer „relativen“ Anonymität rechnen. Dies bedeutet, dass die Käufer und Verkäufer nicht über ihre Namen identifiziert werden können, sondern über ihre kryptografischen Adressen in den digitalen Geldbörsen. Solange sich die Trader somit nicht dafür entscheiden, ihre Identität bekannt zu geben, kann nicht ermittelt werden, wer hinter dem Handel steckt.

Jedoch können Außenstehende jederzeit einsehen, zu welchem Zeitpunkt die Transaktion durchgeführt wurde und auch welche Summe an Geld beziehungsweise Token verkauft/gekauft wurden. Entsprechend ist der Kauf nicht vollkommen anonym, die Transaktionen können aber zumindest nicht einer Person direkt zugeordnet werden, außer die kryptografischen Adressen werden gehackt. Die Sicherheit der Blockchain-Technologie sorgt aber für eine recht gute Sicherung dieser Daten.

Ist die Währung von Ethereum nur digital verfügbar?

Es gibt auch echte Prägungen der Münzen, die folglich dem Wert von einem Ethereum entsprechen. Diese Münzen stellen aber nur einen kleinen Teil der Geldsumme dar und werden oft nur an besondere Kunden verteilt. Der Hauptteil der Trader muss sich beim Trading entsprechend nur auf die digitale Währung beschränken. Dafür können die Kunden aber auch die ganzen Vorteile nutzen, welche mit dieser Art der Zahlungsmittel einhergeht.

Demzufolge ist es eher als Vorzug zu sehen, dass Ethereum fast vollkommen digital angeboten wird, anstatt als Nachteil der Kryptowährung. Auch in Zukunft kann damit gerechnet werden, dass der Hauptteil der Token nur digital verfügbar sein werden.

Andere Websites zum Thema:

  1. https://www.boerse.de/nachrichten/Ethereum-kaufen-Das-sollten-Sie-beim-Kauf-von-Ether-ETH-beachten/7872613
  2. http://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/bitcoin-kaufen-ethereum-erfinder-warnt-vor-krypto-investment-a-1194226.html
  3. https://www.merkur.de/leben/geld/kann-ethereum-kaufen-funktioniert-zr-9577290.html
  4. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10196967-bitcoin-ethereum-kaufen-mondpreisen
  5. https://www.finanzen.net/ratgeber/kryptowaehrung/ethereum-kaufen