Bitcoin Cash für Anfänger: Wie funktioniert das Kaufen, Mining, Wallet, Trading, die Blockchain etc.?

Was ist Bitcoin Cash?

Bei Bitcoin Cash handelt es sich um eine Abspaltung der berühmten Währung Bitcoin (BTC). Hierbei war es das Ziel der Entwickler, die Zahlung mit Bitcoin schneller möglich zu machen. Aus diesem Grund wurde die Technologie hinter der Währung so angepasst, dass mit dieser einer achtfach schnellere Auszahlung beziehungsweise Überweisung möglich wird. Dabei wurde jedoch darauf geachtet, die hochwertigen Eigenschaften von Bitcoin an sich nicht zu verlieren.

bitcoin cash

Wie ist die Kryptowährung entstanden?

Eingeführt wurde die Blockgröße von 1 MB bei BTC von dem Hauptentwickler Satoshi Nakamonto, mit Hinblick darauf, dass Bitcoin zu dieser Zeit noch nicht sehr populär war. In den letzten Jahren, in denen die Beliebtheit von dieser Währung jedoch immer weiter angestiegen ist, reicht diese Größe oft nicht aus, sodass oft hohe Gebühren gezahlt werden müssen, um eine schnelle Überweisung zu erhalten. Da das Limit von Satoshi Nakamonto nicht einfach so angehoben werden kann, wurde Bitcoin Cash ins Leben gerufen.

Die Abspaltung zu Cash fand am 1. August 2017 statt. Der größte Unterschied bei diesem Vorgang war, dass die Blockgröße, in welchen die Daten für die Transaktionen gespeichert werden, von 1 MB auf 8 MB erhöht wurde. Zudem wurde auf die Übernahme von der Protokoll-Erweitung „SegWit“ verzichtet. Auf diese Art können bei Bitcoin Cash mehr Transaktionen in der gleichen Zeit wie im Bitcoin-Netzwerk durchgeführt werden.

Wichtig zu wissen ist, dass beide Währungen identisch waren, bis eine Anzahl von 478.558 Blöcken erreicht wurden. Dies bedeutete, dass alle Besitzer von Bitcoin zu diesem Zeitpunkt auch die gleiche Menge an Bitcoin Cash besaßen. Erst nach der Abspaltung, nach dieser Anzahl an Blöcken, wurde Cash somit eine wirklich eigenständige Währung.

Was sind die Vorteile von Bitcoin Cash gegenüber Bitcoin?

Besonders als Vorzug aufzuführen ist, dass die Technik hinter Bitcoin Cash entsprechend leistungsfähiger ausfällt als bei BTC an sich. Dieser Umstand sorgt dafür, dass Zahlungen mit dieser Währung schneller abgeschlossen werden können. Während eine Überweisung bei Bitcoin mitunter bis zu 10 Minuten dauert, kann der gleiche Vorgang bei Bitcoin Cash in 1,25 Minuten abgeschlossen werden. Dieser Vorteil macht die Währung vor allem für Personen interessant, die das Krypto-Geld für Zahlungen nutzen möchten.

Ansonsten können die User mit den gleichen Vorteilen wie auch bei BTC rechnen, wobei vor allem folgende Eigenschaften zu benennen sind:

  • Hohe Sicherheit
  • Hoher Marktwert
  • Gute Verwaltung
  • Steigende Beliebtheit

Durch diese Eigenschaften ist es nicht verwunderlich, dass Bitcoin Cash aktuell zu den vier meist genutzten Kryptowährungen auf dem Markt gehört.

Wie funktioniert die Bitcoin Cash Blockchain?

Im Grunde kann die gleiche Blockchain-Technologie wie bei BTC erwartet werden. Hierbei geht es darum, die ganzen gemachten Transaktionen dieser Währung in Blöcken zu speichern. Durch den Umstand, dass die Blockgröße auf 8 MB angehoben wurde, können hier entsprechend viele Transaktionen gespeichert werden. Enthalten hierbei sind Daten zum Käufer und Verkäufer sowie zu dem Wert und Datum der Transaktion.

Diese Beweise für die Handelsaktivitäten mit Bitcoin Cash werden zu langen Ketten zusammengefasst. Für diesen Zweck bekommt jeder Block ein eigenes Hash, was einer umfangreichen Zahlen- und Buchstabenkombination entspricht. Jeder weiterer Hash baut somit auf den vorausgegangenen Blöcken auf. Sollten nun bei einem Hackerangriff die Daten in einem solchen Block geändert werden, würden sich auch die angeschlossenen Hashes verändern, was von der Software sofort als Manipulation erkannt wird.

Somit kann direkt zurückverfolgt werden, welcher Block verändert werden sollte, um entsprechend die Manipulationen zu verhindern. Auf diese Art kann in der Blockchain eine hohe Sicherheit erreicht werden.

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen?

Der Kauf von dieser Währung ist besonders einfach über einen angeschlossenen Market möglich. Hierbei gilt es viele Händler im Netz, die einfach vergleichen und ausgesucht werden können. Als Beispiel zu benennen ist der Anbieter Coinbase, bei dem es sich um einen Bitcoin Cash Exchange (separate Plattform abseits von der Krypto-Börse) handelt. Hier bei dem Exchange Coinbase ist es dann möglich, die Währung Bitcoin Cash für EUR oder USD zu kaufen aber auch gegen andere Wertanlagen wie Gold zu tauschen.

Was ist ein Wallet?

Für den eben benannten Handel ist es notwendig, dass jeder Trader über ein Wallet verfügt. In diesem Fall handelt es sich um eine Art digitaler Geldbörse, in der die Bitcoins Cash gespeichert werden. Durch persönliche Zugangsdaten kann dann entsprechend nur der Besitzer von dem Wallet auf seine Coins zugreifen, um diese beispielsweise weiter am Market zu handeln. Weiterhin dient das Wallet aber auch als sichere Aufbewahrung, bis die Bitcoin Cash für Zahlungen verwendet werden sollen.

Bitcoin cash erfahrungen

Welches Bitcoin Cash Wallet ist das Beste?

Kunden müssen bei der Auswahl von dem Wallet differenzieren, welche Art von digitaler Geldbörse sie verwenden möchten. Zu unterscheiden sind die Wallets vor allem in ihrer Verwendung und ihrem Aufbau.

Als Beispiel zu benennen sind Desktop-Wallets, welche erst auf den Computer geladen werden müssen. Ebenso gibt es Mobile-Wallets für das Smartphone, Software-Wallets im Internet und Hardware-Wallets, welche wie ein USB-Speicherstick funktionieren. Je nach Auswahl sind die Geldbörsen besonders sicher oder können flexibel genutzt werden. Hochwertige Anbieter für gute Wallets sind unter anderem:

  • Ledger Nano S (Hardware)
  • Trezor (Hardware)
  • Coinomi(Mobile)
  • Jaxx(Mobile und Desktop)
  • Electron Cash(Desktop und Mobile)

Bei diesen Angeboten kann jeder Kunde damit rechnen, dass er seine Bitcoin Cashs nicht nur sicher, sondern auch einfach verwalten kann.

Wie funktioniert das Mining?

Für die „Herstellung“ der Coins ist es nötig, diese zu berechnen. Für diesen Zweck wird das Mining betrieben, das jeder User auch bei sich zu Hause am Computer verwenden kann. Hierbei geht es im Grunde darum, durch Softwareprogramme die nötigen Berechnungen anzustellen, um die Währung zu generieren. Dieser Vorgang wird automatisch durchgeführt, erfordert aber eine hohe Rechenleistung. Um diese Leistung zu erreichen, werden die CPUs des jeweiligen Rechners verwendet, die auf Hochtouren arbeiten müssen.

Wichtig hierbei zu wissen ist, dass Nutzer, welche eine zu geringe Rechenleistung besitzen, lange warten müssen, bis ein Bitcoin Cash geschürft werden konnte. Allgemein sollte es dabei circa 10 Minuten dauern, bis die erste Berechnung abgeschlossen ist. Entsprechend lohnt es sich, den Computer den ganzen Tag laufen zu lassen, um somit möglichst viele Coins zu generieren.

Welche Mining Software gibt es?

Bitcoin cash trading

Im Jahr 2018 kann mit einer großen Auswahl an Softwarelösungen gerechnet werden. Der Großteil von diesen, steht kostenlos zum Download im Internet zur Verfügung, um dann direkt mit dem Mining zu beginnen. Eine gute Anlaufstelle um diese Softwareangebote zu vergleichen, findet sich über Fachwebseiten aber auch über Twitter oder Facebook. Gute Anbieter hierbei sind:

  • Genesis Mining
  • Hash Flare
  • Coinomia

Laut den neusten News 2018, ist durch diese Softwarelösungen ein schnelles und sicheres Mining garantiert, wenn die Kunden die nötige Rechenleistung besitzen. Dafür kann es jedoch am Anfang nötig sein, sich erst einmal in die Funktion des Programms einzuarbeiten, um hierbei keinen Fehler zu machen.

Was ist Cloud-Mining und welche Anbieter gibt es?

Alle Kunden die nicht ausreichend Rechenleistungen beziehungsweise eine gute Hardware besitzen, um das Mining selbst durchzuführen, können das Cloud-Mining betreiben. In diesem Fall müssen die User nicht selbst die nötigen Berechnungen durchführen, sondern mieten Rechenleistungen bei einem Unternehmen. Laut den neusten News sind vor allem folgende Anbieter beim Bitcoin Cash Cloud-Mining besonders gut:

  • Genesis Mining
  • Viabtc
  • Mycoincloud
  • Eobot
  • Bitcoin.com Pool Cloud Mining

Hier können die User zu fairen monatlichen Beiträgen einen Anteil an den generierten Coins erhalten, die Ihnen direkt auf ihr Wallet gezahlt werden. Hierbei gilt selbstverständlich, je höher der Beitrag ist, umso mehr Bitcoin Cashs erhalten die privaten User.

Wie funktioniert das Trading?

Zuerst einmal können die Trader die sogenannte Krypto-Börse über das Internet besuchen. Hier ist es dann möglich, die Coins für einen bestimmten Geldwert zu erwerben. Wichtig in diesem Fall zu beachten ist, dass sich der Wert der Kryptowährung immer wieder ändern kann, sodass der Kaufpreis höher oder niedriger ausfällt. Darüber hinaus, müssen die Kunden nicht immer einen ganzen Bitcoin Cash für über 100 Eur kaufen, sondern können beispielsweise auch nur 50, 25 oder gar 0,00001 Prozent einer Münze erwerben.

Eine andere Möglichkeit für das Trading ist der Kauf von CFDs (Differenzkontrakte). In diesem Fall erwerben die User nicht direkt die Coins, sondern schließen eher eine „Wette“ darauf ab, wie sich der Kurs der Währung entwickeln wird. Positive CFDs ermöglichen einen Gewinn, wenn sich der Währungskurs erhöht. Negative CFDs sorgen hingegen für eine Auszahlung, wenn der Kurs von Bitcoin Cash abfällt. Gekauft werden können die entsprechenden Differenzkontrakte über Broker, wie:

  • Plus500
  • IQ Option
  • eToro
  • 24Option
  • BDswiss

Der Vorteil bei den CFDs ist, dass die Kunden ein geringeres Risiko haben, als beim direkten Handel mit Bitcoin Cash, da immer eine Chance von 50 Prozent besteht, die richtigen Differenzkontrakte gekauft zu haben. Dafür fallen die möglichen Renditen aber nicht so hoch aus.

Wovon hängt der Kurs der Kryptowährung ab?

Bestimmt wird der Kurs vor allem von den ganzen Händlern, welche diese Kryptowährung nutzen beziehungsweise diese kaufen und verkaufen. Der Kurs steigt, wenn diese Kunden BCH erwerben und halten und somit eine hohe Nachfrage generieren. Bei einer geringen Nachfrage, beispielsweise wenn viele Kunden die Coins wieder verkaufen, fällt der Kurs entsprechend ab.

bitcoin cash trading online

Kann man mit Bitcoin Cash reich werden?

Für jeden Kunden besteht die Möglichkeit durch das Trading mit Bitcoin Cash ausreichend Geld zu verdienen, um reicht zu werden. In diesem Fall gilt aber vor allem, dass dieses Ziel meist nur von Usern erreicht werden kann, die sich komplett auf den Handel mit BCH konzentrieren. Hierbei kann es sogar nötig sein, seine Arbeitsstelle zu kündigen, um ausreichend viel Zeit für das Mining oder das Trading zur Verfügung zu haben.

Kunden, die hingegen nicht bereit sind so viel Zeit zu investieren, haben entsprechend eine geringere Chance mit der Kryptowährung reich werden zu können. Hinzu kommt natürlich auch noch der Faktor „Glück“, der immer eine Rolle spielt und entscheidend dafür sein kann, ob die möglichen Renditen sehr hoch oder nur gut ausfallen.

Wann sollte man investieren?

Es gibt zwei Grundregeln, welche bei der Investition immer beachtet werden sollten. Hierbei zuerst einmal zu benennen ist, dass die Kunden Bitcoin Cash am besten dann kaufen, wenn der Währungskurs gerade möglichst niedrig steht. Auf diese Weise können beim Kauf Kosten gespart werden, um leichter eine hohe Rendite zu erzielen. Da der Kurs ständig steigen und sinken kann, ist es wichtig, sich über die Entwicklung immer zeitnah auf dem Laufenden zu halten.

Der zweite Punkt ist, dass die Kunden nur dann Bitcoin Cash kaufen sollten, wenn die Chance für eine Rendite entsprechend gut ausfällt. Wenn beispielsweise eine Kryptowährung aufkommt, die besser als BCH ausfällt und daher mehr gekauft wird, kann dies dazu führen, dass Bitcoin Cash starke Einbußen hinnehmen muss. Sollte dies der Fall sein, ist es nicht mehr ratsam die Währung zu kaufen, da der Kurs wahrscheinlich nicht mehr steigen wird.

Fazit – Wie sinnvoll ist der Handel mit Bitcoin Cash 2018?

Handel mit Bitcoin Cash 2018

Durch den Umstand, dass es sich in diesem Fall um eine Weiterentwicklung von der berühmtesten Kryptowährung auf der Welt handelt, ist fast schon garantiert, dass BCH erfolgreich sein wird. Demzufolge sinnvoll ist es für die Kunden im Jahr 2018 ihr Geld in dieses digitale Zahlungsmittel zu investieren. Laut den Experten bietet die Währung dabei eine höhere Gewinnchance als beispielsweise andere Anlagemöglichkeiten wie Gold, Immobilien oder Aktien.

Dafür müssen die Investoren aber auch beachten, dass das Geschäft mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin auch immer ein großes Risiko birgt. Durch Veränderungen in der Finanzwelt kann es schnell dazu kommen, dass die Währung an Wert verliert und die Investoren somit viel Kapital einbüßen. Nur wer bereit ist, dieses Risiko einzugehen, der sollte auch in Bitcoin, Litecoin oder Ethereum investieren.

FAQ

Wie ist es möglich, sich immer zeitnah über Bitcoin Cash zu informieren?

Im Bereich der Finanzwelt ist es mehr als wichtig, immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Für diesen Zweck können User zuerst einmal Fachwebseiten im Internet nutzen oder auch Fachzeitschriften durchlesen. Ebenso gibt es aber auch über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook immer wieder gute Informationen über die Kryptowährungen.

Dient Bitcoin Cash nur als Anlagemöglichkeit?

In erster Linie wurde dieses digitale Geld für Zahlungen entwickelt. Entsprechend gibt es immer mehr Anbieter und Firmen, die nicht nur mit Euro oder Dollar, sondern auch mit Bitcoin Cash bezahlt werden können. Auch einige Geschäfte, Bars und Restaurants nehmen die Zahlung mit dieser Währung an.

Welche Steuern fallen beim Handel mit Bitcoin Cash an?

Sollten die Kunden in einem Jahr mehr als 600 Euro mit dem Handeln von BTC generieren können, müssen entsprechende Steuern gezahlt werden, die anhand des persönlichen Steuersatzes errechnet werden. Sollte die Kryptowährung jedoch länger als 356 Tage gehalten werden, müssen beim Verkauf von diesen keine Steuern gezahlt werden.

Wie seriös ist der Handel mit der Kryptowährung?

Bezüglich der Seriosität kommt es vor allem darauf an, welche Anbieter beziehungsweise Unternehmen für den Handel der Währung genutzt werden. In diesem Fall ist es entsprechend wichtig, sich für ein Unternehmen zu entscheiden, welches seriöse Bewertungen hat und gute Leistungen bietet. Das Gleiche gilt für die Software, welche für das Mining oder als Wallet genutzt werden.

Andere Websites zum Thema:

  1. http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-03/43273418-mit-einem-zertifikat-in-bitcoin-bitcoin-cash-ethereum-und-litecoin-investieren-245.htm
  2. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10362247-bitcoin-cash-zahlungsmittel-lieferando
  3. https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/krypto-marktbericht-so-entwickeln-sich-bitcoinkurs-litecoinkurs-etherkurs-und-bitcoin-cash-kurs-am-samstag-5980808